Der Rasenmäher rollt wieder 08.07.2019

Wenn der Rasenmäher kaputt ist, kann das ein Tierheim schon mal vor Probleme stellen. Knapp 5.000 Quadratmeter misst das Grundstück des Tierheims an der Kötterstraße in Münster-Handorf. Einen Großteil der Fläche umfassen die Außenanlagen, auf denen die Tiere sich austoben können. Wehe dem, der für die Pflege dieser Anlagen zuständig ist, ohne auf das geeignete Equipment zurückgreifen zu können – dachte sich auch Klaus Köster. Der LVMer engagiert sich seit einigen Jahren für das Tierheim. Er ist Mitglied im „Tierschutzverein Tierfreunde Münster e. V.“, der das Tierheim betreibt, und übernimmt auch selbst eine Reihe ehrenamtlicher Tätigkeiten. Als er hörte, dass der schrottreife Aufsitzrasenmäher während des Betriebs zusammengebrochen war, bat er kurzerhand „LVM Helfen verbindet Menschen“ (HvM) um Unterstützung. „Toll, dass HvM uns einen Zuschuss für den neuen Rasenmäher in Höhe von 1.500 Euro gewährt hat. Das erleichtert uns deutlich die Arbeit“, sagt Klaus Köster. „Wer sich von dem Ergebnis überzeugen möchte, ist immer herzlich eingeladen, uns im Tierheim einen Besuch abzustatten.“

 

Das „andere“ Tierheim – so bezeichnet sich das Tierheim an der Kötterstraße in Münster-Handorf auch selbst, weil es sich nur aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen und ohne öffentliche Zuwendungen finanziert. Betrieben wird es vom „Tierschutzverein Tierfreunde Münster e. V.“. Ziel des Vereins ist es, den aufgenommenen Tieren eine möglichst optimale und artgerechte Unterbringung zu ermöglichen. „Zwingerhaltung gibt es bei uns nicht - die Tiere sollen nicht verlernen, sich in ein soziales Zusammenleben einzufügen. Die Haltung in kleinen Gruppen fördert dagegen das natürliche Verhalten“, erklärt Klaus Köster.

Mehr zum Verein auf www.tierfreunde-ms.de/

 

 

nach oben