Positive Jahresbilanz 02.04.2021

Mit der Bilanz, die der Verein am 24. März 2021 präsentierte, zeigte sich der HvM-Kassenführer Ralf Samson zufrieden: "Die Mitgliederzahlen sind zwischen Januar und Dezember abermals leicht gestiegen und haben mit 1.924 einen neuen Höchststand erreicht. Die Spendenbereitschaft war mit knapp 133.000 Euro wieder erfreulich." Gelder, die der Verein 2020 unter anderem in die Unterstützung der nationalen und internationalen Coronahilfe reinvestierte. "Die Coronaspenden sind in diesem Jahr besonders hervorzuheben und freuen uns sehr."

 

Aber auch abseits von Coronahilfen leistete HvM in den vergangenen Monaten sowohl weltweit als auch vor der eigenen Haustür umfangreiche Unterstützung. Davon profitierten unter anderem langjährige Partner wie Lichtstrahl Uganda, Don Bosco, Mondo oder der Ökumenische Eine-Welt-Kreis. Über eine Spende freuten sich zudem der ASB Wünschewagen, der katholische Kindergarten St. Sebastian in Amelsbüren, die Lern- und Lebenshilfe Masiphumele sowie das SPAT Reit- und Therapiezentrum in Hamminkeln - um nur einige zu nennen.

 

Die zahlreichen Unterstützungsleistungen führten dazu, dass der Verein mit rund 140.000 Euro mehr Gelder weitergegeben hat, als er eingenommen hat. "Es ist schön zu sehen, wie die Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Dafür haben wir gerne einen Teil unserer Rücklagen verwendet", so Ralf Samson.

 

Edgar Winking neues HvM-Vorstandsmitglied

Turnusmäßig standen keine Vorstandswahlen an. Das Vorstandsmitglied Alexander Pöter nahm allerdings seinen anstehenden Ruhestand zum Anlass, seine Vorstandstätigkeit bei HvM zu beenden. Zu seinem Nachfolger wurde Edgar Winking gewählt. Der Vereinsvorsitzende Marko Feldbaum bedankte sich bei Alexander Pöter für seinen langjährigen engagierten Einsatz.

nach oben